Schulordnung

1. Ich bin freundlich und höflich

  1. Ich grüße Erwachsene und Mitschüler
  2. Ich sage bitte und danke
  3. Ich lache niemanden aus
  4. Ich helfe, wo ich kann.
  5. Schimpfwörter verwende ich nicht
  6. Ich verletze niemanden.
  7. Probleme, die ich nicht alleine lösen kann, bespreche ich mit meinem Lehrer

2. So verhalte ich mich im Schulhaus

  1. Ich gehe langsam und leise und passe besonders bei der Treppe auf
  2. Ich halte an der Garderobe und an meinem Arbeitsplatz Ordnung
  3. Die Toilette ist kein Spielplatz und ich hinterlasse sie sauber
  4. Ich mache nichts kaputt, denn ich möchte mich in meiner Schule wohlfühlen
  5. Ich setze mich nicht auf Fensterbretter

3. So verhalte ich mich in der Pause

  1. Ich raufe mit niemandem und schubse nicht
  2. Wenn ich aus Versehen jemanden anremple, bleibe ich stehen und entschuldige mich
  3. Meinen Abfall werfe ich in den Mülleimer
  4. Ich mache keine Pflanzen, Sträucher oder Bäume kaputt
  5. Auf dem Pflaster spiele ich nicht Fußball und renne nicht. Hier ist Ruhe- und Essenszone. Basketball darf ich auf dem Platz vor der Garage spielen
  6. Meine Füße lege ich nicht auf Tische oder Bänke
  7. Ich gehe nicht hinter das Haus, weil mich die Pausenaufsicht dort nicht sehen kann.
  8. Ich spiele nicht in den Hecken. Nur in den Hecken am Freiplatz darf ich spielen
  9. Am Marterpfahl darf ich nicht klettern
  10. Ich spiele nur auf dem Pflaster mit Seilen, nicht an der Rutsche
  11. Die Spielgeräte benutze ich so, dass sie für mich und andere nicht gefährlich sind und räume sie ordentlich auf
  12. Im Winter werfe ich keine Schneebälle und schlittere nicht auf den Eisflächen
  13. Ich halte mich an die Anweisungen des Hausmeisters oder der Pausenaufsicht.
  14. Wenn es gongt, stelle ich mich bei meiner Klasse ordentlich an. Ich drängle nicht beim Reingehen.
  15. Bei Regenpause bleibe ich in der Aula oder im Gang im Erdgeschoss. Dort darf ich nicht rennen und schreien.

4. Von den Eltern wünschen wir uns:

  1. Wir wünschen uns eine aktive Beteiligung der Eltern am Schulleben
  2. Verspätungen und Versäumnisse werden jeden Tag vor 7:30 Uhr in der Schule mitgeteilt. Ab dem 4. Krankheitstag ist eine ärztliche Bescheinigung erforderlich.
  3. Die Eltern sollten ihre Kinder alleine ins Schulhaus gehen lassen, schließlich sollen sie selbstständig werden.
  4. Bitte blockieren Sie keine Lehrerparkplätze, auch nicht zum Ein- und Aussteigen. Manche Kollegen müssen in andere  Schulen pendeln und brauchen dafür jede Minute
  5. Der Zutritt der Schule während der Unterrichtszeit ist aus Sicherheitsgründen nur den Schülern, Lehrern und      Angestellten gestattet. Ausnahmen bilden Notfälle, besondere Veranstaltungen oder Termine, z.B. Sprechstunden

Grundschule Ettmannsdorf

Logo